Das Projekt Spielfeldschnitte

Pünktlich zur Fußball Europameisterschaft der Männer 2008 konnte man in Filialen einer großen deutschen Bäckereikette ein Kuchenstück erwerben, das sich als Alternative zu Bier in Plastikbechern verstand: ein Sahnetörtchen namens Spielfeldschnitte. Das Projekt Spielfeldschnitte nahm diese Beleidigung, diese Herausforderung und diesen Namen an. Seitdem verstehen wir uns als kreative und humorvolle Begleitung der deutschen Fußballnationalmannschaft und als längst fälligen Beitrag zu einer Frauenfußball-Kultur. Wir bieten nicht nur messerscharfe Analysen zu allen Länderspielen, wir sind die kulturwissenschaftliche Stimme in der Stille des Blätterwaldes, wir sind das Theater, das um den Frauenfußball aufzuführen ist, wir wollen die Welt verändern und schreiben darüber. „My (B)Log has something to tell you.“
(The Log Lady, Twin Peaks)

Freitag, 3. Juli 2015

Hdgdl: Sing it like Ari


Tach Silv,

na, immer noch niedergeschlagen? Echt kacke gelaufen, find ich auch. Aber zum Glück nicht soooo kacke wie für die Engländerinnen. Wirklich, da hätte ich ne Halsschlagader, wenn Bartusiak in der Nachspielzeit aus Versehen noch ein Eigentor gemacht hätte. Aber eigentlich geiles Tor, muss man schon sagen. Vorher 1-1. Erst die Japanerinnen mit einem Slow-Motion-Elfer. Dann die Engländerinnen mit einem Schwalben-Elfer.

  Ich schreib heute mal nicht so lange, muss noch zum Zirkeltraining. Aber wenn Du mal zwischendurch was noch bekloppteres sehen willst als die Dauerschleife von Celias Elfer, dann zieh dir mal die singende Ari rein. Wir sind also nicht die einzigen, die abgelost haben. Aber ich wusste echt nicht, dass Ari gräuslich, um nicht zu sagen gar nicht singen kann, Du? Hab dazu auch mal Steffi Jones angerufen, LG soll ich sagen, die meinte, neben dem Video von Ari schaut sie gerade das hier und das hier im Loop. Zulang in der Sonne gewesen, hab ich dann gefragt, aber da war sie beleidigt und hat aufgelegt.

Egal, muss los, Hdgdl,
Uli

Keine Kommentare:

Kommentar posten