Das Projekt Spielfeldschnitte

Pünktlich zur Fußball Europameisterschaft der Männer 2008 konnte man in Filialen einer großen deutschen Bäckereikette ein Kuchenstück erwerben, das sich als Alternative zu Bier in Plastikbechern verstand: ein Sahnetörtchen namens Spielfeldschnitte. Das Projekt Spielfeldschnitte nahm diese Beleidigung, diese Herausforderung und diesen Namen an. Seitdem verstehen wir uns als kreative und humorvolle Begleitung der deutschen Fußballnationalmannschaft und als längst fälligen Beitrag zu einer Frauenfußball-Kultur. Wir bieten nicht nur messerscharfe Analysen zu allen Länderspielen, wir sind die kulturwissenschaftliche Stimme in der Stille des Blätterwaldes, wir sind das Theater, das um den Frauenfußball aufzuführen ist, wir wollen die Welt verändern und schreiben darüber. „My (B)Log has something to tell you.“
(The Log Lady, Twin Peaks)

Mittwoch, 6. Juli 2011

WM Telegramm No°8

      
Genoveva Anonma spielte heute in weiß, konnte aber die Niederlage gegen die Brasilianerinnen auch nicht abwenden. Für den Kommentator Tom Bartels war das Spiel schon zwanzig Minuten vor Schluss vorbei, er begann sein Fazit zu ziehen ("Alles klar in dieser Gruppe.") und redete lieber eine Weile über die U-17 Nationalmannschaft der Männer. Brasilien gewann souverän mit 3 zu 0.
In Leverkusen war es spannender, vor allem von der 54. bis zur 56. Minute: Die Torfrau von Australien ließ erst die Norwegerin Thorsnes einfach höflich durchlaufen. Mit einem schön herausgespielten Tor machen die Aussies den Rückstand aber wieder gut. Kurz vor Schluss sorgte Simon mit einem hervorragenden Kopfballtor für die Entscheidung. 2 zu 1, Norwegen scheidet zum ersten Mal schon in der Vorrunde aus.

Schweden machte die USA platt. Jedenfalls bis zur 68. Minute. Dann kam Abby Wambach und schulterte den Ball ins Eck - Anschlusstreffer! Direkt danach nahm sie jede einzelne ihrer Mitspielerinnen in die Einzelkritik. Botschaft: "Let´s Go!" Funktionierte aber nicht, das Spiel plätscherte, am Ende stand es 2 zu 1 für tanzende Schwedinnen. Am Sonntag also schon das Highlight Brasilien - USA. Was war noch? Ach ja, Nordkorea gegen Kolumbien. Ging 0 zu 0 aus.

Übrigens mit das Bekloppteste dieser WM: Die Falschverstehereien von Coldmirror. Was soll das? Und viel wichtiger: Was soll das?

Einen spannenden Artikel über Pia Sundehage, die Trainerin der USA, gibt es auf Zuckerpass zu lesen.

Ein Porträt von Abby Wambach gibt´s bei den 11 Freundinnen.

Über ihre Verletzung und Birgit Prinz sprach Melanie Behringer auf Zeit Online.

Bundestagspräsident Norbert Lammert fordert die Freilassung der iranischen Journalistin Maryam Majd, meldet die Deutsche Akademie für FußballKultur.

Kommentare:

  1. Danke für den Link zu Zeit online.

    Ich bin ein großer Melanie Behringer-Fan.

    AntwortenLöschen
  2. Da sind wir schon mindestens zwei!

    AntwortenLöschen